Stecknadeln, Nähnadeln, Sicherheitsnadeln, Strick- und Häkelnadeln – alle bekannt. Aber Punkturnadeln? Wir plaudern aus dem Druckmaschinen-Nähkästchen:

Punkturnadeln dienen der Aufnahme des Papierbahnabschnitts auf dem Punktur- und Falzzylinder in den Falzwerken von Illustrations- und Zeitungdruckmaschinen. Im Augenblick des Abschneidens des vorauslaufenden Papierbahnabschnitts stechen sie hinter dem Messer in die Papierbahn, wodurch eine markante Reihe von Punkturlöchern, die sogenannten “Punkturen”, entsteht.

Für die Übergabe des um den Punktur- und Falzzylinder herumgezogenen Papierbahnabschnitts an den nachfolgenden Klappenzylinder ziehen sich die Punkturnadeln in den Punktur- und Falzzylinder zurück und geben so den Papierbahnabschnitt für den Weitertransport frei.

Ob Illustrations- oder Zeitungdruckmaschine, dicke oder dünne Druckprodukte, je nach Anwendungszweck ist Punkturnadel jedoch nicht gleich Punkturnadel! Im MARKET-X finden Sie Ihre Punkturnadel anhand der Materialnummer (ehemals "Sachnummer") in Ihren Maschinenunterlagen, z.B. 16.18050-0001, 16.18050-0004, 16.18050-0009, 16.18050-0010, 16.18050-0012, 16.18550-0111, 16.20432-0392, 16.20432-0393, 16.20432-0395, 16.20432-0396, 16.20450-0001, 16.20450-0002, 16.20450-0003, 16.20450-0011, 16.20650-0009, 16.20650-0010, 16.20650-7007, 16.20750-0001, 16.20750-0005, 16.69859-7131, 19.20750-0800, 30.97050-0001 oder 16.18050-0008, 16.19095-7004, 16.20450-0008, 16.20650-0001, 16.20650-7005, 16.20750-0003, 38.20504-3610, 38.20661-3310 und andere.